Bürgergemeinde Winistorf


Der Bürgerrat setzt sich für die Legislatur 2017 - 2021 folgendermassen zusammen:

Eduard Winistörfer, Präsident

Andreas Winistörfer, Vizepräsident

Kurt Steiner, Mitglied

Urs Eyer (1. Ersatzmitglied)

Peter Steiner (2. Ersatzmitglied)

Anlässlich der Urnenwahl vom 2. Juli 2017 wurden folgende Beamte für die Amtsperiode 2017 – 2021 durch das Stimmvolk gewählt:

Präsidium:             Eduard Winistörfer, Senior Sales Manager / Pensinär (bisher)

Vizepräsidium:     Andreas Winistörfer, Dipl. Meisterlandwirt (bisher)

Aktuariat:              Barbara Beck, Kauffrau (bisher)

Verwaltung:          Barbara Beck, Kauffrau (bisher)

Wir gratulieren den Gewählten und wünschen ihnen für die kommenden Tätigkeiten der neuen Legislatur alles Gute und viel Erfolg.


Details zu Erneuerungswahlen 2017: Legislatur 2017 - 2021

Beamtenwahl für die Legislatur 2017 - 2021 vom 02. Juli 2017 an der Urne:

Gewählt sind für die Legislatur 2017 - 2021:

Wahlprotokolle vom 02.07.2017:





Der für den 21. Mai 2017 angesetzte Bürgerrats-Wahlgang fand nicht statt.

Bürgerrat. Gewählt sind in Stiller Wahl für die Legislatur 2017 - 2021:



 

bullet Einberufung der Wahlberechtigten für die Gemeinderatswahl vom 21. Mai 2017 und Beamtenwahlen vom 2. Juli 2017 der Legislatur 2017-2021

Gestützt auf unsere Gemeindeordnung, das Gemeindegesetz und die Gesetzgebung über die politischen Rechte finden in diesem Jahr die Gesamterneuerungswahlen der Bürgergemeinde statt.
Im Proporzverfahren werden die 3 Mitglieder sowie 2 Ersatz-Mitglieder des Gemeinderates gewählt.
Wird nur eine Liste eingegeben, sind diese Kandidaten in stiller Wahl bestätigt.
Die Wahl der Beamten (Gemeindepräsident/in, Vizeprasident/in, Gemeindeschreiber/in und -verwalter/in) erfolgt nach dem Majorzsystem.
Sie werden also auf jeden Fall an der Urne gewählt.

Wahlvorschläge und Anmeldungen:

Wahlvorschläge für die Gemeinderatswahl vom 21. Mai 2017 sind auf dem amtlichen Formularvordruck bis am Montag, den 03. April 2017 um 17.00 Uhr beim Bürgergemeindepräsidium einzureichen.
Die Formulare können sowohl bei der Bürgergemeindeverwaltung als auch beim Oberamt bezogen werden.

Die Auflage der Wahlvorschläge:
Wahlvorschläge sind ab dem 05. Bis 07. April bei der Bürgerschreiberin zur Einsicht bereit.
Einwendungen gegen die Wählbarkeit der vorgeschlagenen Kandidaten und Kandidatinnen oder gegen die Stimmberechtigung der Unterzeichnenden sind während dieser Frist schriftlich bei der Gemeindeverwaltung geltend zu machen.
Ab dem auf die Anmeldefrist folgenden Montag kann kein Wahlvorschlag mehr geändert werden.

Die Wahlvorschläge für die Beamtenwahlen vom 2.Juli 2017 sind bis am Montag, den 29. Mai 2017 um 17.00 Uhr beim Gemeindepräsidium einzureichen.
Ab dem Folgetag liegen diese bis zum Donnerstag bei der Bürgerschreiberin zur Einsicht bereit.
Einwendungen gegen die Wählbarkeit der vorgeschlagenen Kandidaten und Kandidatinnen sind während dieser Frist schriftlich bei der Gemeindeverwaltung geltend zu machen.

Wahlpropagandamaterial:
Eventuelles Wahlpropagandamaterial für die Gemeinderatswahl ist bis am Donnerstag, den 13. April 2017 ans Gemeindepräsidium zu überstellen - jenes für die Beamtenwahlen bis am 2. Juni 2017. Die Wahlzettel selbst werden durch die Gemeinde erstellt.

Fragen und Auskünfte:
Für Fragen und Auskünfte zum Vorgehen interessierter BewerberInnen steht Ihnen der Gemeindepräsident gerne zur Verfügung